TOLBIACUM

TOLBIACUM
Galliae Belgicae oppid. Tacit. l. 4. Hist. C. 79. Ubiorum in Germania inferiore; Zulpick Divaeo. Zulch, Bandrand. oppid. Iuliacensis Ducatus celebre victoria Clodovei I. de Alemannorum gente ac Rege, et Theodorici eius abnepotis de Theodeberto, fratre sue, caede item Herminafridi Toringorum Regis. Sedcet ad Nafelam amnem, 18. mill. pall. a Bonna in Occasum totidem a Iuliaco in Meridiem, uti a Colonia in Africum. Valesio castrum est in Ducatus Iuliacensis regiuncula Eflia vel Eiflia die Eifel, non procul a Flumine Rura et Marcoduro, quod Gallis Souche dicitur: Notit Gall. Vide Cl. Ottonem, Notis ad B. Rhenanum, l. 2. p. 261.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Look at other dictionaries:

  • Tolbiăcum — Tolbiăcum, Ortschaft im Belgischen Gallien; j. Zülpich …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tolbiacum — lat. germ.?, Ortsname: nhd. Zülpich (bei Euskirchen bzw. Köln); Quelle: Ortsname (1. Jh.); Etymologie: Herkunft ? …   Germanisches Wörterbuch

  • Tolbiacum — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • ТОЛБИАК —    • Tolbiăcum,          город убиев, in finibus Agrippinensium (Tac. hist. 4, 79), в Gallia Belgica. Едва ли это нынешний Цюльних …   Реальный словарь классических древностей

  • Zülpich — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Zülpich-Mülheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Agrippa-Straße Köln-Trier — Erlebnisraum Römerstraße Köln–Trier ist ein Projekt im Rahmen der Regionale 2010, dessen Ziel es ist, die Römerstraße Trier Köln wieder mehr ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen und touristisch zu vermarkten. Am Projekt beteiligt sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Agrippa-Straße Köln–Trier — Erlebnisraum Römerstraße Köln–Trier ist ein Projekt im Rahmen der Regionale 2010, dessen Ziel es ist, die Römerstraße Trier Köln wieder mehr ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen und touristisch zu vermarkten. Am Projekt beteiligt sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermanfrid — Herminafried (auch: Hermenefred, Erminafried, Irminfried; * vor 485; † 534 in Zülpich (Tolbiacum)) war ein Sohn des thüringischen Königs Bisinus und übernahm um 510 die Herrschaft von seinem Vater. Zwischen 506 und 510 heiratete er Amalaberga,… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermanfried — Herminafried (auch: Hermenefred, Erminafried, Irminfried; * vor 485; † 534 in Zülpich (Tolbiacum)) war ein Sohn des thüringischen Königs Bisinus und übernahm um 510 die Herrschaft von seinem Vater. Zwischen 506 und 510 heiratete er Amalaberga,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.